SV BW Wiehre Freiburg II - Herren I

Nach den ansprechenden Leistungen gegen Suggental und Herbolzheim fuhren wir recht zuversichtlich
zum punktgleichen SV BW Wiehre Freiburg. Für den einen oder anderen war schon die Anreise ein unvergessliches Erlebnis.
Der Sieger dieser Partie hätte sechs Punkte und würde sich somit vorerst mit zwei Punkten vom Relegationsplatz absetzen.
N.Schubarth wurde in diesem Spiel durch seinen Bruder F. Schubarth ersetzt.
Aus den Doppeln erspielten wir uns eine 2-1 Führung, im ersten Einzeldurchgang erlebten wir die Ernüchterung schlechthin,
fünf(!) Einzel hintereinander, überliessen wir unserem Gegner, ehe M.Brenn einen Punkt auf unser Habenkonto erspielte,
3-6 Rückstand! K. Schubarth konnte nun auf 4-6 verkürzen, Gutmann und Merklin hatten einen dunkelschwarzen Tag und
unterlagen erneut, 4-8. Heizmann und Brenn konnten nun nochmal auf 6-8 korrigieren.
F. Schubarth hatte es nun in den Händen das Schlussdoppel einzuleiten, welches auch gewonnen wurde, leider unterlag
Fabian unglücklich. Das Spiel ging mit 6-9 verloren, was für uns momentan Relegation bedeutet, vor zwei Jahren wären wir
mit dieser Platzierung mehr als zufrieden gewesen, dieses Jahr sind wir das ganz und gar nicht nach dieser Vorrunde,
im Fussball würde man sagen, wir treffen das Tor nicht, die Chancen waren da.
Die Mannschaft bedankt sich an diesem Spieltag recht herzlich bei den Seniors Störlein und Schubarth, sowie den Juniors
Tom und Nico für ihre Unterstützung,wir hätten gerne mehr gezeigt.
Spielende 23:10, der Gegner zog es vor die Pizzen für sich alleine zu bestellen, Kaltgetränke suchten wir vergeblich,
um unseren perfekten Abend abzurunden ging Peppino etwas früher ins Bett, er hatte bei Spielschluss bereits die Bude dichtgemacht. Leerer Magen, leeres Punktekonto,
so stellt man sich einen netten TT- Abend beim besten Willen nicht vor!
Etwas positives gab es doch noch: Spieler des Tages, M. Brenn mit zwei Einzel- und einem Doppelsieg!!!
Zum Abschluss der Vorrunde begrüssen wir kommenden Samstag Denzlingen, einer der "big five", da wirds wohl nicht viel zu ernten geben für uns,
obwohl- wie war das noch, Gladbach-Bayern?
Bis dahin.

Bericht: F.Gutmann

Für diesen Eintrag sind weitere Kommentare gesperrt