TuS Teningen II - Herren I

Noch nicht ganz trocken von der Wäsche des Trikots nach dem Spiel gegen Waldkirch, durfte man sich dieses erneut überstreifen um es am Freitag Abend gegen Teningen zum Einsatz zu bringen.
Die Bahlinger ohne El Capitan Fritz Gutmann (die Hüfte) und ohne Schubarth Nico alias "die Krücke", dafür mit "El Anti" Vadder und "Zitterpappel" Oehler. Simon "die Lunge" war wieder mit von der Partie und sollte auch etwas zu diesem Spiel beitragen. Genug erholt... :-)
Nico und Fritz waren zur Unterstützung herbei gehumpelt. Tipps gab es reichlich, umsetzen konnte man sie aber nicht.
Die Gastgeber sprachen nach unserer "Mannschafts-Dings-Bums" mit dem Roten noch eine Einladung zu Würstchen, Brot und Brezeln nach dem Spiel aus. War das Taktik um uns vom Eigentlichen abzulenken? Wenn man den Spielverlauf so ansah, konnte man es fast meinen.
Denn viel zu ernten gab es nicht. Lediglich Kai und Lunge konnten etwas Zählbares im Doppel beisteuern. In den Einzel ging man(n) relativ sang und klanglos unter.
28:10 Sätze. Dazu braucht man nicht allzu viel sagen glaube ich. Weniger als zwei Stunden brauchten wir für eine 1:9 Niederlage. Wird es denn irgendwann mal besser laufen? Der Frust sitzt tief und da halfen die nach dem Spiel gereichten Würstchen, Bierchen, Colas etc. nicht so recht darüber hinweg. Trotzdem eine nette Geste. Wir werden uns in der Rückrunde revanchieren.
Vielleicht schaffen wir es, Gitte zu einem göttlichen Kartoffelsalat zu überreden.
Lassen wir unseren Charme spielen, dann klappt das schon.
Jetzt ist erst einmal Pause. Am 18.11. geht es dann nach Bleichheim. Zwischenzeitlich kann der ein oder andere in Grenzau trainieren bis zum Abwinken. Vielleicht nützt es ja was.
Bericht: Frank Oehler

Für diesen Eintrag sind weitere Kommentare gesperrt