Herren I - TTC Forchheim I

Nach der gestrigen 1-9 Niederlage gegen Teningen  (Wie gehts dem Männix?), war heute Forchheim zu Gast an unseren Tischen. Da die "Hüfte"
und der "Chilene" nicht zur Verfügung standen, kamen, wie schon gestern, gegen die "Kartoffeltowner" zwei Reservespieler zum Einsatz. Frank Oehler und "Vadder" Volker Schubarth streiften sich an diesem Abend das Trikot der "Ersten" über.
Frank und Volker bildeten dann auch gleich das D3, leider unterlagen sie nach gutem Spiel unglücklich. Brenn/Adler erging es ebenso, besser lief es bei den Schubarthzwillingen, sie bezwangen ihre Gegner, 1-2 nach den Eingangsdoppeln. Vorne und in der Mitte gab es danach, nach mehr oder weniger umkämpften Spielen auf die Mütze 1-6. Jetzt war der Oehler dran, Oe(h)ler liefs wie geschmiert an diesem Abend, kompromisslos in seinem Blockspiel, mal mit und mal ohne Druck, sauber variiert, brachte er seinen  Gegenüber zur schieren Verzweiflung.
Frank gewann sein Einzel letztendlich verdient. Für Frank gilt das Gleiche wie gestern für Männix, das QTTR- Füllhorn traf an diesem Wochenende genau die Richtigen (wir freuen uns über weitere Einsätze)!
Nach dem Oehler-Punkt kam leider nichts mehr Zählbares für uns, 2-9 Niederlage. Der Abend ging mit diversen Pizzen und frisch angestochenem Faßbier (Danke fürs gestrige leermachen Kai!) im Vis a Vis zu Ende.
Wir machen jetzt vier Wochen Pause, bis dahin ist wenigstens der "Chilene" zurück, 12 Punkte benötigen wir aus den  sechs ausstehenden Spielen um die Klasse eventuell zu halten.
In diesem Sinne wünscht die "Erste": Glückselige Fassenacht! Am 03.03 wird die "Mission Impossible" fortgesetzt, Weisweil kommt.


Fritz Gutmann

Kommentare
Matthias
+1 #1 Matthias 2017-01-31 21:31
Yes, nur noch 12

Für diesen Eintrag sind weitere Kommentare gesperrt