SV BW Wiehre Freiburg - Herren I

Am Dienstag, den 30.01. waren die Herren aus der ersten Mannschaft zu Gast bei SV BW Wiehre. Man traf überpünktlich an der Sepp-Glaser-Halle ein, so dass man noch den Basketballern ein wenig zuschauen konnte. Dort hieß es allerdings "das Runde muss ins Runde" und nicht wie bei uns "das Runde muss aufs Eckige". Rund lief es allerdings nicht, denn man trat mit Ersatz an. Heizmann fiel verletzungsbedingt aus. Mögen die Rückenschmerzen bis Samstag auskuriert sein (und ein kleiner Tipp am Rande: Wenn es hinten weh tut, soll man vorne aufhören). :-)
Statt des Schornsteinfegers hatten wir den immer einsatzbereiten Kai Männer an Bord. Auf ihn ist eben Verlass. Danke dafür.
Nachdem der gute Rote auch mit orts- und hallenansässigen Genossen brüderlich geteilt wurde, ging es auch schon an die Tische.
Wie bereits in der Vorrunde gingen die ersten beiden an die Freiburger. Nur Zimmermann/Oehler konnten sich wieder mit viel Ach und noch mehr Krach im fünften Satz durchsetzen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass auch bei den Gastgebern Spielermangel herrschte und sie auf gleich zwei Mann Ersatz zurückgreifen mussten, was sie nicht weniger stark und kein bißchen weniger sympathisch machen sollte.
In den Einzel gab es ein paar schöne Ballwechsel und bei Schubarth Fabian gegen Jonathan Janvier sogar ganze fünf Sätze. Letzteres ging bei 11:9 an den Freiburger.
Alles andere war wenig spektakulär. So gingen die anderen Einzel jeweils im Dritten an die Kollegen des SV. Außer das Spiel von Oehler, der mit seinem 3:0 Sieg gegen Raphael Seeger die Mannschaft nochmal aufwecken wollte. Doch erstens war es Dienstag und zweitens schon recht spät.
Somit beendeten Rasem und Janvier die Begegnung nach einem klaren Sieg gegen Tom Schubarth und seinen "Bro" Fabian mit einem 9:2.
Nach zwei Stunden und 15 Minuten konnte man sich wieder auf den Heimweg begeben.
Wir sind aktuell Tabellenschlusslicht und die Freiburger thronen auf dem zweiten Platz. Sie haben es verdient und wir drücken ihnen die Daumen, dass es am Ende auch für einen Aufstieg reicht.
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 19:30 Uhr zuhause statt. Da hat man dann Suggental zu Gast. Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Bericht: Frank Oehler

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren