TTC Reute II - Herren I

Saisonstart für die "Erste" - letztes Jahr bekannt als "Zweite", und so steht es auch noch auf dem Weinkoffer. Gut Informierte wissen: Die Startpartie geht bei dieser Mannschaft erfahrungsgemäß immer in die Hose. Keine überbordenden Erwartungen also, zumal Simon passen musste und durch Roland ersetzt wurde, der seine Nominierung alleine schon deshalb rechtfertigte, weil er vor Ort erstmal das Netz an Platte 2 in ordnungsgemäßen Zustand versetzte. Nicht dabei hatte er leider eine Riesen-Klimaanlage, was bei den tropischen Temperaturen in der Reutemer Halle zwingend notwendig gewesen wäre. Zum Sportlichen: Kai und Stefan harmonierten als "Einserdoppel" einigermaßen und brachten ihre Partie ebenso sicher nach Hause wie Michel und Roland, während Fritz und Nico fast genauso klar verloren. Im vorderen Paarkreuz hatte Kai mit der Spielweise seines Gegners Probleme, während Stefan seine Partie nach Hause gurkte. Die Herren N. Schubarth und Gutmann holten in der Mitte zwei solide Punkte, während Brenn und Adler mit wechselndem Erfolg ellenlange Fünfsatzpartien bis an den Rand des Hitzschlages absolvierten. Roland drehte einen 0:2-Satzrückstand, Michel musste letztlich seinem Gegner gratulieren. Wer mitgezählt hat (dazu gehörte die in punkto Spielstand desorientierte Mannschaft übrigens nicht), kommt auf ein Zwischenergebnis von 6:3. Wer dann außerdem noch rechnen kann, weiß, dass noch drei Siege fehlten, die Kai, Stefan und Nico in jeweils vier Sätzen besorgten. 9:3 also - ein gelungener Saisonstart, wobei das Ergebnis ehrlicherweise durchaus auch hätte knapper ausfallen können. Die Zeit reichte gerade noch, um in einem Lokal vor Ort rechtzeitig vor der Sperrstunde die Siegesgetränke zu ordern.
Das nächste Spiel findet dann an einem Sonntagmorgen in Suggental statt - die Sperrstunde sollte daher eher kein Problem werden...

Bericht: Stefan Ummenhofer

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren