TTC Forchheim II -  TTC Bahlingen I

Wiederholt mussten wir im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde, verletzungsbedingt auf unsere Nr.3 verzichten (gute Besserung Simon Balboa!). Da unsere "Zweite" zeitgleich mit uns, in Elzach antrat und dort mit Stammformation, die Möglichkeit hatte Punkte gegen den Abstieg zu sammeln, fanden wir unseren "Ersatz" in der "Dritten", Lutz Kortlüke feierte sein Debüt in der "Ersten". An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Lutz, sein Einsatz war nicht selbstverständlich, befand er sich doch am Spieltag um 16.00 Uhr noch in Madrid, über Basel und eine glücklicherweise freie A5, traf er pünktlich in Forchheim ein. Die Gastgeber waren personell mit der Vorrundenaufstellung nicht zu vergleichen (ihre Vorrunden Nr.1 trat an Nr.4 an). Zum Spiel: In den Eingangsdoppeln konnten wir uns eine 2-1 Führung erspielen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits jedem klar, daß dies ein komplett anderes Spiel würde als in der Vorrunde..(9-1 Sieg). Durch zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz gingen die Gastgeber mit 3-2 in Führung. In der "Mitte" gestalteten wir den ersten Durchgang ausgeglichen, 3-4 Rückstand. "Hinten" punktete Michel, 4-4 Ausgleich, danach unterlagen Lutz wie auch Kai 4-6. Stefan verkürzte mit einem sehenswerten Match gegen Humm auf 5-6, ehe Rabjakov gegen Nico den alten Abstand wiederherstellte, 5-7. Durch das 6-7 von Fritz keimte nochmals Hoffnung auf, das hintere Paarkreuz hatte die Möglichkeit das Ding nochmals zu drehen, leider unterlagen Michel wie auch Lutz. Daraus resultierte eine bittere 6-9 Niederlage, bei wie gewohnt angenehmen Forchheimern. Wenn Forchheim die Rückrunde mit dieser Aufstellung durchspielt, dann werden noch einige Federn lassen gegen dieses spielstarke Team. Deshalb, nix passiert. Weiter geht es für uns am nächsten Freitag mit einem Heimspiel, Suggental kommt. Die "Zweite" spielte 8-8 in Elzach und holte somit einen wichtigen Zähler gegen den Abstieg, Gratulation,...und irgendwie hat auch ein "Unbeteiligter" zum Punktgewinn der "Zweiten" beigetragen, von unserer Seite nochmals Danke Lutz Kortlüke!

Fritz Gutmann

Kommentar schreiben