Herren I - TTV March I

Zu unserem Saisonfinale am 15.03, hatten wir den TTV March zu Gast, zeitgleich spielte der TUS Bleichheim beim TTC Emmendingen, was an diesem Abend keine unwesentliche Rolle spielen sollte. Die Ausgangslage vor dem Spiel, unsere Mannschaft auf Rang 2, mit 8 Minuspunkten, wie auch Emmendingen mit 8 (vier Spiele weniger absolviert), Forchheim 9 Minuspunkte und unser heutiger Gegner March mit 10 Minuspunkten, folglich waren vor diesem Spieltag noch vier Mannschaften um Platz 2
(Relegationsplatz) im Rennen. Wir mußten wiederholt auf Simon Merklin verzichten, Frank Oehler sprang trotz Seniorennomminierung ein (verlässlich wie immer, Danke!). Auf Gästeseite fehlten Rosack und Bub, dafür mit zwei spielstarken Neuzugängen (Melicher/Somsedik). Zum Spiel:
Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse ging es in die Eingangsdoppel Stefan/Michel (D1), wie auch Nico/Fritz (D2), starteten jeweils mit Niederlagen, 0:2. Kai/Frank (D3) sorgten für den Anschluß 1:2. Zu diesem Zeitpunkt führte Emmendingen bereits mit 3:0 gegen Bleichheim! Sollte es in unserem Spiel, wie auch in Emmendingen so weitergehen, wäre das mit dem Relegationsplatz so gut wie gelaufen für uns. Zu den Einzeln: Im vorderen Paarkreuz zeigte sich Stefan (mit neuem Holz und alter
Besohlung) in annährend alter Form und glich gegen Unmüßig zum 2:2 aus.
Kai unterlag einem starken Schüle, 2:3. (Emmendingen- Bleichheim 4:1).
Danach wurden auch in der "Mitte" die Punkte geteilt, Nico mußte sich Somsedik geschlagen geben, Fritz mit Sieg über Scheppele, 3:4. Als das hintere Paarkreuz noch beim Einspielen war, erreichte uns der nächste Zwischenstand aus Emmendingen, mittlerweile 6:1 für Emmendingen! Also höchste Zeit, sich auf unsere eigenen Stärken zu besinnen! Michel gewann gegen Meier, Frank verlor gegen Melicher, es blieb weiterhin bei einem Einpunkterückstand, 4:5. Zweiter Einzeldurchgang: Stefan bekam es in einem sehr ansehnlichen Offensivduell mit Schüle zu tun, welches Stefan überzeugend für sich entschied, parallel dazu lief das Defensivduell zwischen Kai und Unmüßig, auch hier nach fünf hartumkämpften Sätzen, das bessere Ende für uns, erstmals gingen wir in diesem Spiel in Führung 6:5. Jetzt wurde die Stimmung auf den vollbesetzten Rängen besser und auch lauter (ob es am Spiel, oder doch am Freixenet lag?, es trug wohl beides dazu bei) und in Emmendingen?, es tickerte nicht mehr, letzter Stand 6:1. Bei uns ging es in der "Mitte" weiter, Nico mit viel Spielwitz gegen Scheppele und Fritz mit Kampf und Krampf gegen Somsedik, 8:5. Ein Unentschieden war uns jetzt also schon sicher, "Pling"- der Ticker aus Emmendingen meldet einen 7-5 Zwischenstand, Bleichheim lebt noch. "Hinten" hatten nun Michel und Frank die Chance das Match zu beenden. Michel vergab den ersten Matchball, 8:6. Nun waren alle Augen auf Frank gerichtet, Lutz Kortlüke saß als Zuschauer auf der Bank, ihm durfte das Gefühl wohl bekannt gewesen sein, war er doch vor wenigen Wochen in Emmendingen selbst noch in gleicher Rolle für uns an der Platte (Phönix lässt grüßen!) Um es kurz zu machen, Franky packte die Chance beim Schopfe und besorgte das vielumjubelte 9-6! Wir hatten also unsere "Hausaufgaben" gemacht, 9-6 Heimsieg im letzten Spiel der Saison.
Jetzt schnell den "Roten" leergemacht, mit einem Gerstensaft gespült, es ist 23.20 Uhr, wollen wir noch feste Nahrung zu uns nehmen, mußten wir Gas geben, die Küche im Vis a Vis ist nicht ewig warm. Unter der Dusche vernehme ich das "Pling" aus der Umkleide, -der Ticker, Bleichheim meldet den Ausgleich in Emmendingen 7:7! Als wir unser Zweitwohnzimmer bei Simone und Peppino betreten, ist dieses bereits fest in Tischtennishänden, Wyhl, March und unser Seniorengegner vom TV Denzlingen (mit Waldorf und Statler, alias Klaus Langer und Michael Hog, manches ändert sich auch nach 30! Jahren nicht und das ist auch gut so) sind anwesend. Am Stammtisch sitzen wir zusammen mit den Denzlingern, bestellen die erste Runde und immer wieder die Frage nach dem Endstand in Emmendingen, kein Ticker, doch dann klingelt das Handy doch noch, am anderen Ende ist Paddy Bleichheim, er vermeldet das Endergebnis TTC Emmendingen-TUS Bleichheim 7-9! Damit sind wir definitiv Vizemeister und sind für die Relegation zur A-Klasse am 04.05 in Kollnau qualifiziert, der Abend endete mit dem ein oder anderen Gerstengebräu im Vis a Vis.

Am Ende dieser Saison möchte ich mich im Namen unserer Mannschaft bei all unseren "Reservisten", in Person von: Selina Stehle, Roland Adler, Frank Oehler, Kai Männer und nicht zuletzt Lutz Kortlüke bedanken!!!
Zusammen erspielten die "Ersatzleute" eine Bilanz von 12:5 für uns, und waren somit maßgeblich am Erfolg unserer Mannschaft beteiligt! Nochmals vielen, vielen Dank, ohne Euch wäre unsere Vizemeisterschaft nicht möglich gewesen!!!

Ein weiterer Dank geht an die zahlreichen Heimzuschauer (auswärts haperts noch) für ihre bedingungslose Unterstützung! Ich hoffe wir sehen uns alle nochmal, am 04.05 zur Relegation in Kollnau (Matthias, Gummistiefel einpacken!).

Fast schon traditionell, wird bei uns, nach dem letzten Spieltag eine nicht unwichtige Frage beantwortet (wir mögen das "Rumgeeiere" zwischen März und Ende Mai überhaupt nicht, wer wechselt?, wer bleibt?, wer kommt vielleicht?, oder doch nicht?) Stefan Ummenhofer, Kai Schubarth, Simon Merklin, Nico Schubarth, Fritz Gutmann und Michael Brenn, haben alle ihre Verträge (unabhängig vom Relegationsergebnis) um ein weiteres Jahr beim TTC Bahlingen verlängert.

Wir sehen uns in Kollnau, bis dahin!

Fritz Gutmann

Kommentar schreiben