TTC Bahlingen I - TTC Emmendingen I

Das letzte Punktspiel der Vorrunde bestritten wir am 06.12. gegen den TTC Emmendingen. Unter der Woche, am Montag, den 01.12 erreichte uns die Nachricht, dass unsere Halle aufgrund eines Brandes in der Umkleidekabine, bis auf weiteres gesperrt ist. (aus welchem Grund der Mülleimer in der Umkleide Feuer fing und was sich tatsächlich darin befand ist bis dato noch unklar. Läge eine Vorsätzlichkeit vor, dann wäre es sehr erschreckend, welche Art Menschen sich unter uns bewegen.)
Zurück zum Sport. Der TTC Emmendingen stellte für unser Verbandspiel seine Halle zur Verfügung, an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Agon Racaj, für die schnelle Abwicklung! Zum Spiel: Auf unserer Seite fehlte Kai Schubarth (er war mit dem langen, roten Gewand, dem weißen Rauschebart und dem Sack auf dem Rücken unterwegs), Kai sorgte selbstständig für Ersatz, folglich hatten auch wir einen Nikolaus in unserer 6-Reihe, zumindest was den Bart betrifft, Roland Adler sprang ein. Aus den Doppeln konnten wir eine 2-1 Führung erspielen, "Vorne" blieb leider einmal mehr die Ernte aus, 2-3. In der "Mitte", Simon mit Sieg, Nico mit Niederlage, 3-4. Danach zogen die Emmendinger auf 8-3 davon, alles deutete auf eine deutliche Niederlage hin. Simon , Nico und Michel stemmten sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage, 6-8.
Nun hatte es unser Ersatz Nikolauoland in der Hand, etwas aus seinem Säckchen zu zaubern, das Schlussdoppel hatte schon Aufstellung genommen und bereits den ersten Satz absolviert, als Knecht Kneidl den Rolandschen Nikobart stutze. Damit stand am Ende eine 6-9 Niederlage beim starken Tabellenzweiten Emmendingen. Nach dem Spiel, die ein oder andere Hopfenkaltschale in der Halle (Danke Simon). Im Anschluss endete unser Abend (wie meist in Emmendingen) im ortsansässigen Gourmettempel "Zur gelben Möwe".

Die Vorrunde ist beendet, wir belegen mit 6:10 Punkten den 6.Tabellenplatz (gefühlt befinden wir uns noch weiter unten). Auffallend nach der Vorrunde, unsere ersten drei Spieler Stefan, Kai und Fritz mit einer grottenschlechten Bilanz, alle drei verloren um die 50 QTTR-Punkte!, weitgehend ausgeglichen Nico und Michel, einzig Simon mit einer starken Vorrunde, was ihm den Platz an der Sonne beschert, auch das Ersatzgefüge zeigte sich im Vergleich zu den Vorjahren eher zurückhaltend. Es wird Umstellungen geben, die Stimmung in der Mannschaft ist vor wie nach ungetrübt und wird es auch bis zum Saisonende bleiben. Zum Schluss möchten wir uns im Namen des gesamten Vereins, bei den umliegenden Tischtennisvereinen bedanken, die Solidarität ist sehr, sehr groß. Viele Vereine haben angeboten, uns in ihrem laufenden Trainingsbetrieb aufzunehmen, solange unsere Halle nicht zur Verfügung steht, DANKE!!!

Ansonsten wünschen wir allen eine besinnliche Adventszeit, stressfreie, frohe Weihnachtstage, einen guten Rutsch und ein gesundes und friedvolles Jahr 2020!

Fritz Gutmann

Kommentar schreiben