TTC Köndringen II - TTC Bahlingen I

Zum Derby waren wir am 14.02. zu Gast in Köndringen. Nach Stefans erfolgreicher Genesung, konnten wir dieses Spiel mit unserer Stammformation bestreiten, auch den Gastgebern stand die "Originalsechs"
zur Verfügung. Unmittelbar vor dem Spiel kamen wir bereits ins Straucheln, was aber so gar nichts mit Schläger, Platte und Ball zu tun hatte, sondern mit dem guten "Roten"! Hatte doch dieser, edle, von der Sonne verhöhnten Tropfen keinen Schraubverschluss, nein er war mit einem traditionellen Korken versiegelt, und genau das sollte unser Problem werden. Mit einem, von den Gastgebern geliehenen, jedoch in die Jahre gekommenen Schweizermesser mit Korkenzieher wollten wir das korkige Problem lösen. Eine alltägliche, einfache Übung, war es dann leider nicht, der Korkenzieher brach im mittlerweile halbzerbröselten Korken ab, noch immer kein Traubensaft in den Gläsern. Nico hatte eine Idee, flugs die Flasche gedreht und zwei, drei Schläge mit der flachen Hand auf den Flaschenboden (er hatte das bei Knoff-Hoff gesehen) und siehe da, - das Ding aus einer anderen Welt war noch immer geschlossen. Kurzer Hand und am Rande der Verzweiflung wurde der Korken fachmännisch mit dem Messer aus dem Flaschenhals geschnitten, was zur Folge hatte, dass die nun endlich gefüllten Gläser, einige Feststoffe enthielten. Die Flaschenhürde war nach einer gefühlten, halben Stunde genommen und nach "verkorktem" Einspielen konnten die Spiele beginnen. Auch an diesem Spieltag profitierten wir von unserer Doppelstärke in der Rückrunde, alle drei Eingangsdoppel gingen auf unser Konto. Während den Eingangsdoppeln bekamen wir Unterstützung aus der Heimat, Lothar Stehle, Bastien Kortlüke und Nico mit Papa Störlein trafen bei uns ein. Gleich nach den Doppeln kam unsere kleine Fangemeinde auch schon voll auf ihre Kosten, Simon mit einer grandiosen Leistung, nach 0-2 Satzrückstand gegen Raschka, drehte er das Spiel, mit veränderter Taktik und viel Spielwitz zum 3-2. Zeitgleich, Stefan mit einem klaren 3-0 über Altmeister Bresch, Zwischenstand 5-0! In der "Mitte" unterlag Nico gegen Vogel, Kai mit Sieg über Jordan 6-1. Im hinteren Paarkreuz erhöhten Fritz und Michel auf 8-1. Danach verkürzten die Gastgeber mit Bresch gegen Simon auf 8-2, was aber nur noch der Ergebniskosmetik diente, da Stefan im Anschluss seinen starken Auftritt mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Abend krönte und das Match zum 9-2 beendete. Mit nun 10-0 Punkten in der Rückrunde sind wir auf Rang 3 geklettert. Den Abend beendeten wir im TTC-Vereinsheim, der altehrwürdigen Moschdi, bei Bauernbratwürsten und diversen Kaltgetränken. Das nächste Spiel findet in zwei Wochen statt, am 28.02, 20:15 Uhr empfangen wir Weisweil, bis dahin wünschen wir eine gute Zeit, glückselige Fasnet und bleibt sicher!

Fritz Gutmann

 

Kommentar schreiben