Herren II - SV Waldkirch II

Da unsere Nummer 1 in Stuttgart bei einer Tanzveranstaltung war und recht kurzfristig gemerkt hat, dass es zeitlich nicht reichen würde, durften wir auf Ersatz aus der Dritten zurückgreifen.
Es war praktisch, dass diese nach einem 9:6 Sieg gegen March (Gratulation an dieser Stelle) noch in der Halle verweilte. So kam es, dass sich Kai Männer freiwillig zur Verfügung stellte.
Wenn er vorher gewusst hätte, wie lange es dauern würde, hätte er es sich sicherlich anders überlegt...
Ein mehr oder weniger gewohntes Bild bei den Eingangsdoppeln. Eins und zwei punkteten, während Doppel drei unterlag. Da nützte auch das Coaching von Lothar nichts.
Fabian konnte sich gegen Ruf durchsetzen während Tom sich leider geschlagen geben musste. Zwischenstand 3:2
Durch die Niederlage von Zimmermann konnte der Gast zum 3:3 ausgleichen. Vadda und Oehler waren erfolgreich. 5:3 Führung
Nun durfte Männix gegen Körber ran. Mit viiiiiiieeeel Geduld und Spucke gelang es Kai, Wolfgang im fünften Satz in die Knie zu zwingen. Dazwischen sicherlich die längsten Ballwechsel der Geschichte des TTCs. Da ist selbst Vadda vor Neid erblasst.
Im zweiten Durchgang hatten wir kein Glück. Gleich fünf Spiele wurden abgegeben! 6:8 Rückstand!
Nun war es an Kai und dem Schlussdoppel, noch etwas Verwertbares rauszuholen. Und wir wurden nicht enttäuscht. In vier Sätzen fegte Kai deinen Kontrahenten vom Platz und das Schlussdoppel ging mit drei Sätzen auf unser Punktekonto. 8:8 nach 3 1/2 Stunden.
Der Spieler des Abends war eindeutig der Männix. Er gewann an diesem Abend all seine Spiele nicht nur für seine, sondern auch für die zweite Mannschaft. Somit hat er sich das ein oder andere Kaltgetränk bei Peppino und reichlich QTTR-Punkte  verdient.
Danke für Deinen Einsatz. ;-)
Mit nun vier Unentschieden entfernen wir uns immer weiter vom ersten Tabellenplatz. Eine Relagation ist noch recht wahrscheinlich. Wenn Denzlingen jetzt nicht patzt, haben sie vor uns nichts mehr zu befürchten.
Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Denn am 04.03. haben wir erst einmal Simonswald II zu Gast. Hoffentlich sind wir dann auch mal wieder komplett.

Bericht: Frank Oehler

Für diesen Eintrag sind weitere Kommentare gesperrt