TTC Forchheim II - Herren II

Nach vierwöchiger Spielpause waren wir am 24.11. zu Gast in Forchheim. Da sich unser Simon, momentan mit seiner Meike in wärmeren Gefilden aufhält (viel Spaß mit Elefanten, Giraffen und Zebras), durfte erstmals Joachim Ukat für uns aufschlagen (dazu später mehr). Schaute man sich die bisherigen Ergebnisse der Forchheimer an, kam man zu dem Schluß, an diesem Abend gegen eine "Wundertüte" anzutreten. Hatten sie doch sehr gute Ergebnisse gegen "starke" Gegner erzielt, dafür weniger gute Ergebnisse gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Zum Spiel: Durch den Ausfall von Simon, stellten wir Brenn/Adler an D1, welche ihre Position mit einem Sieg auch gleich rechtfertigen konnten. Die beiden anderen Doppel gingen an die Forchheimer, 1-2 Rückstand. Aus den nun folgenden fünf Einzelspielen, konnte lediglich Kai Schubarth für uns punkten. 2-6 hieß es zwischenzeitlich (22.00 Uhr), für manche war das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon abgehakt. Was danach folgte hatten wir schon lange nicht mehr erlebt, Adler, K.Schubarth, Gutmann und Brenn gewannen ihre Spiele und konnten somit ausgleichen 6-6, (23.00 Uhr, die Mägen rebellierten bereits lautstark, wird wohl heute nichts mehr mit Simone und Peppino). Nico Schubath sorgte nun mit einer hervorragenden Vorstellung gegen Herold (3-0) für die erste Führung, 7-6, danach Roland mit dem selben Ergebnis über Schieble, Führung ausgebaut 8-6. Nun lag es an unserem Debütanten Ukat den Sack zu schließen, oder das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen (23.20 Uhr). Den ersten Satz konnte Jo klar für sich entscheiden, den zweiten musste er knapp abgeben, 1-1 in Sätzen, das Schlussdoppel lief bereits, auch dort 1-1. Es war 23.35 Uhr als Jo den ersten Matchball verwandelte und damit den entscheidenden Punkt zum 9-6 Auswärtssieg lieferte. Die wahre "Wundertüte" sind wir wohl selbst! Unser Dank an diesem Spieltag geht an Jo Ukat für das erfolgreiche Einspringen, an Eberhard Schieble für die großzügige Kaltschalenspende und an die vorzügliche Linzertortenspende von Kai Schubarth. Der Abend ging mit gewohnt netten Forchheimer TT Freunden in der Halle zu Ende.

Bericht: F. Gutmann

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren