TTC Köndringen II - Herren II

Zum Derby beim Tabellenschlußlicht aus Köndringen konnten wir komplett antreten, während die Gastgeber auf einen Ersatz zurückgreifen mußten.
Apropos Schlußlicht, unglücklicherweise fiel ein Deckenstrahler in der altehrwürdigen Moschdi aus, was zur Folge hatte, daß sich Tisch 1 zu einer wahren Dunkelkammer entpuppte. Manche Bälle kamen somit aus dem dunkeln "Nichts", was die Spiele an diesem Tisch nicht gerade ansehnlicher machte, Schwamm drüber, gleiche Bedingungen für beide Mannschaften. Es sollte ein kurzer Spieltag für uns werden, 3-0 aus den Doppeln, sogar N.Schubarth/Gutmann fanden den langgesuchten Faden im Köndringer "Dunkel" wieder. In den folgenden Einzeln mußte sich lediglich Nico seinem Gegenüber Bär geschlagen geben. Somit war der 9-1 Auswärtssieg nach knapp zwei Stunden in trockenen Tüchern. Nach dem Spiel, ging es hinunter ins hellerleuchtete Vereinsheim. Bei Gerstensaft und Gulaschsuppe ging der Abend in die (vor)letzte Runde. Den Nachbarn aus Köndringen bleibt zu wünschen, daß sie die Klasse doch noch irgendwie halten können. Die letzte Runde an diesem Abend gab es für uns im heimischen Vis a Vis. Dem, von einer heimtückischen Grippewelle, niedergestreckten Vis a Vis-Gastroteam wünschen wir an dieser Stelle schnellste Genesung.

Das nächste Punktspiel bestreiten wir am 14.02 (Aschermittwoch!) in der Teninger Lechhalle, in diesem Sinne: Glückselige Fasnet!!!

F.Gutmann

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren