Herren II - TuS Bleichheim II

Gratulation an die Erste zum Sieg gegen Reute! (so viel Zeit muss sein)

Das erste Spiel der Rückrunde traten wir komplett an. Bei den Bleichheimer Gästen fehlten sowohl Pfaff Jürgen als auch Pfaff Mario.
Pfafflos ging es dann auch an die Tische, nachdem die Bleichheimer unseren Brauch des guten Roten Fusels nachahmten (mit nicht unerheblich größeren Gläsern...). Da wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Uns sollte es recht sein. :-)
Taktisch stellten wir die Doppel ein wenig um. Und so kam es, dass das Doppel 1 aus Männer/Oehler und das Doppel 2 aus Adler/Zimmermann bestanden. Erstere hatten weniger Glück und kamen irgendwie nicht ins Spiel. Währenddessen setzte sich das Zweierdoppel in fünf Sätzen gegen das gegnerische Einserdoppel durch. 1:1
Blieb zu erwarten, was die Kollegen Schubarth und Römmler auf die Beine stellen sollten. Der eine "schupf" der andere "peng" und das in drei Sätzen durchgezogen. 2.1 Führung.
Adler unterlag gegen Ziebold. Willkommen im vorderen Paarkreuz. ;-)
Die nächsten vier Spiele gingen komplett auf das heimische Konto. Zimmermann`s erster Einzelsieg! Mach weiter so!
Kai Männer hatte so seine liebe Müh mit Holzer und legte sein Holz schlussendlich nach dem fünften Satz geknickt auf die Platte. 6:2
Adler konnte sich gegen Engler durchsetzen, der mit Roland`s Noppi nicht so ganz zurecht kam. 7:2
Ziebold hatte an diesem Abend mehr Netz und Kante als alle zusammen vor ihm. Ein weiterer Punkt für Bleichheim. 7:3
Nachdem Zimmermann in seiner zweiten Begegnung bereits 2:0 vorne lag, war sein Kontrahent damit gar nicht einverstanden und spielte bewusst auf Sicherheit. Und die Strategie sollte ihm Recht geben. Noch ein Pünktchen für die Gäste. 7:4
Zeit aufzuwachen und den sich langsam zuschnürenden Sack endlich dicht zu machen!
Gesagt, getan. Schubarth schupfte Holzer von der Platte und Römmler machte das selbe mit Mutschler. Nur mit weniger Schupf.
So stand es nach zweieinhalb Stunden 9:5.
Erstes Spiel, erster Sieg. Man(n) könnte sich daran gewöhnen...
Unser nächstes Match findet nächsten Freitag in Elzach statt. Auch dieses Mal sind wir wohl komplett. Mal sehen, was wir daraus machen können.

Frank Oehler

Kommentar schreiben