Herren II - SV Kirchzarten III

Nur wenige Zuschauer besuchten die Begegnung der zweiten Herrenmannschaft. Vermutlich weil man dachte, es würde sowieso wieder ein Schuss in den Ofen werden. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Bei denen, die sich für uns entschieden hatten, möchten wir uns für ihr Engagement und ihre Geduld bedanken. Die meisten blieben bis zum Schluss. Und der sollte auf sich warten lassen...
Nun aber zum Spiel. Wir hatten strategisch ein wenig umgestellt. Natürlich erst, nachdem der erste Spielbogen bereits geschrieben war. Also alles nochmal von vorn.
Adler durfte mit Zimmermann an den Tisch während Oehler mit Ersatzmann Kortlüke antrat. Ersteres ging ohne Satzverlust an den Gast, Zweiteres ging auf das Bahlinger Konto. Ebenso wie das Doppel 3 von Römmler und Schubarth. 2:1 Führung.
In den Einzel ging erst einmal gar nichts. Vier Spiele in Folge gingen auf das Kirchzartener Konto! 2:5 Es sah nicht rosig aus.
Nur Zimmermann und Kortlüke konnten diese Serie unterbrechen. 4:5
Oehler unterlag im zweiten Durchgang Fiehn. Das sollte der letzte Punkt für die Gäste gewesen sein. Denn die folgenden 5 Spiele wurden zu unseren Gunsten entschieden! Entstand nach 3 Stunden und 20 Minuten 9:6! Damit hatte niemand gerechnet.
Im vorderen Paarkreuz gab es an diesem Abend nur 1 Punkt, in der Mitte 2 und hinten ganze 4! Hinten sind die Schweine fett. Dieser Spruch gilt für diesen Abend mehr denn je. Wenn man die Bälle von 560:541 betrachtet, hätte es auch ganz anders ausgehen können!
Gratulation und Dank an alle, die den Sieg möglich gemacht hatten!
Bereits am Montag dürfen wir wieder das Brettle in die Hand nehmen. Es geht nach Waldkirch gegen den aktuellen Tabellenführer. Dieses Mal haben wir als Ersatz für Kai Männer Erik Wollesen im Gepäck. Möge der Ball mit ihm sein!

Bericht: Frank Oehler

Kommentar schreiben