TTC Endingen III - Herren III

Die "Dritte" musste die Rückrunde ohne Christoph beginnen, den die medizinische Abteilung trotz aller Mühen nicht rechtzeitig fitgespritzt bekam. Ein proppenvoller Bahlinger Fanblock mit gleich drei frenetischen Anhängern sorgte in Endingen für zusätzlichen Druck, so dass die Doppelbilanz von 2:1 eine erste Erleichterung darstellte. Dennoch gestaltete sich die Partie zäh - als man eben mit 3:2 in Führung gegangen war, wurde bei der parallel begonnenen Begegnung zwischen Endingen II und den Marchern bereits der allerletzte Ballwechsel gespielt. Da hieß es Gas geben, wollte man noch irgendwie vor dem Morgengrauen zu Peppino kommen. Volkers Fünfsatzsieg und Jos Erfolg (richtig gelesen: ein Sieg für Jo - nur die ganz Alten werden sich erinnern) bedeuteten das 5:2, man war also absolut im Soll. Auch Arno grummelte sein Match nach Hause, während sich alle Augen auf Lutz richteten: Dass dieser die ersten beiden Sätze gewann - geschenkt, tut er ja immer. Doch obwohl das Händchen nun immer schwerer wurde, ergurkte er tatsächlich einen 3:0-Erfolg und nahm Kopf schüttelnd die Ovationen von Kollegen und Fans entgegen. Stefan hingegen befindet sich weiter im Winterschlaf, wobei er sich ohnehin mehr für die Alkoholvorräte als für sein versemmeltes Spiel interessierte. Kai hingegen absolvierte zwar das gefühlte halbe Match am Boden vor der Platte liegend, schaukelte seine Begegnung aber tatsächlich in fünf Sätzen nach Hause. Als Jo dann tatsächlich auch noch sein zweites Einzel siegreich beendete, standen das 9:3 und die Erkenntnis fest: Es hätte durchaus auch enger ausgehen können. Für Peppino war es dennoch bereits zu spät, so dass die schäumende Siegesfeier unter anderem dank einiger Getränkespenden des Gastgebers noch in der Halle steigen konnte.
Derweil wurde weiter um die Verlegung der Spitzenpartie gegen Kenzingen gefeilscht - Verhandlungen, gegen die diejenigen zur Großen Koalition in Berlin eine lächerliche Nebensächlichkeit sind. Inzwischen dürfte bis auf Heiligabend jeder Termin mindestens einmal erwogen worden sein. Ob die Partie jemals stattfindet? Wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden - und treten am Samstag erst einmal gegen Forchheim an...

Bericht: Stefan Ummenhofer

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren