TTC Köndringen - Senioren

...Und Montags grüßt das Murmeltier (oder so ähnlich). Kaum war das Wochenende vorbei, stand man schon wieder in einer Halle voller Platten, Absperrungen und Zählgeräten. Diese hatten die Sportkameraden aus Köndringen fein säuberlich aufgestellt. So ist`s recht. Roland war der Meinung, dass das Spiel erst 20:15 starten sollte. Doch er wurde eines Besseren belehrt. Auf einmal hieß es "Training einstellen". Und was war mit der Mannschaftssitzung? Die fand noch schnell halb im Stehen und halb im Aufbruch an die Platten statt. Nix drin mit genießen des roten Fusels. Montag eben...
Die beiden Doppel gingen dann auch gleich doppelt an den Gastgeber. Nix zu machen. Sie brauchten je nur drei Sätze.
Nun war Oehler gegen Dages dran. Erster Satz Oehler, zweiter Satz Dages, dritter Satz Oehler, vierter Satz Dages. Und da wir uns sooo schön mit dem Satzgewinn abwechselten: Fünfter Satz Oehler. Den ersten Punkt hatten wir also schon in der Tasche.
Michael Brenn brauchte ebenfalls fünf Sätze, unterlag im letzten dann aber der Erfahrung und Geduld des Gegners. 1:3
Unser Ersatzmann Erik Wollesen hatte so seine liebe Mühe mit Detlev Wiedmann. 1:4
Nun war unser Kampfadler an der Reihe. Mit viel peng peng und Konter, entließ er einen etwas verdutzten Ralph Textor vom Tisch. Irgendwie ging diesem alles ein wenig zu schnell. 2:4
Im zweiten Durchgang entlockten Brenn und Oehler den Gegnern wieder fünf Sätze. Dieses Mal allerdings zugunsten der Köndringer Sportkameraden.
Entstand nach gerade einmal 100 Minuten: 2:6
Das letzte Spiel der Senioren findet am 30.11. (endlich mal wieder zuhause) statt. Kenzingen besucht uns.
Frank Oehler

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren