• 26 Jan
    SV Waldkirch vs. Jungen 15 26 Jan 2023 18:30 to 21:30
  • 27 Jan
    Jungen 19 vs. SV Ottoschwanden 27 Jan 2023 18:00 to 21:00
  • 27 Jan
    Herren I vs. SV Ottoschwanden 27 Jan 2023 20:15 to 23:15
  • 26 Jan - 27 Jan
  • 28 Jan - 03 Feb
  • 03 Feb - 04 Feb
  • 10 Feb - 11 Feb
  • 11 Feb - 24 Feb
  • 25 Feb - 03 Mär
  • 03 Mär - 04 Mär
  • 09 Mär - 17 Mär
  • 17 Mär - 18 Mär
  • 24 Mär - 22 Apr
Herren II : TTC Heimbach (Samstag, 26.11.2022, 19:30 Uhr)

TTC Bahlingen II gegen TTC Heimbach 9:3
Große Begeisterung herrschte am Samstagabend beim Heimteam vom TTC Bahlingen II, als Christoph Römmler sein Einzel gewinnen und damit den 9:3-Sieg gegen die Gäste des TTC Heimbach sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigte an diesem Tag Christoph Römmler, der seine Einzel gewann und auch das Doppel siegreich gestaltete. Zu vermerken galt an diesem Tag auch, dass beide Teams mit Ersatzspieler agierten und das Match somit in Ersatzgestellung vornahmen. Das Spiel war nach insgesamt rund 2 Stunden beendet.
Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Völlig ungefährdet war der Sieg von Kortlüke / Adler gegen Bär / Limberger nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:6, 9:11, 11:8, 11:6 nicht verloren. 7:11, 11:3, 11:8, 12:14, 11:6 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Schubarth / Römmler und Benedikt / Kölblin den letzten Ballwechsel spielten. Vögtlin / Störlein gelang es, Fischer / Schillinger im Doppel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Duell endete schließlich mit einem 3:0-Sieg. Nach den anfänglichen Partien standen sich nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. So gut wie gewonnen schien im Anschluss das Spiel von Volker Schubarth gegen Oliver Kölblin, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Oliver Kölblin jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch in fünf Sätzen. Völlig überlegen agierte Schubarth hierbei im ersten Satz, der mit 11:0 zu Ende ging. Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Lutz Kortlüke über die 1:3-Niederlage gegen Luca Benedikt hinweggetröstet werden musste. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Lange mit Patrick Limberger kämpfen musste Christoph Römmler, bis er seinen Kontrahenten mit 8:11, 11:8, 10:12, 11:7, 11:7 niedergerungen hatte. Roland Adler machte mit Clemens Bär bei seinem Sieg in drei Sätzen recht kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Das war ein souveräner Sieg. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Auf dem falschen Fuß erwischte Volker Vögtlin seinen Gegner Stephan Schillinger beim eher eindeutigen Erfolg ohne Satzverlust. Nicht einen Satzgewinn überließ Matthias Störlein seinem Gegner Max Fischer beim überzeugenden 3:0-Erfolg und holte damit einen Zähler für die Heimmannschaft. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 7:2. Bei der 1:3-Niederlage gegen Luca Benedikt hatte Volker Schubarth nur im ersten Satz eine Chance. Keine Chancen ließ indes Lutz Kortlüke bei seinem Sieg in drei Sätzen seinem Gegner Oliver Kölblin. Das war ein souveräner Sieg. Beim Sieg von Christoph Römmler gegen Clemens Bär konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Heimmannschaft damit final eingetütet.
Nach diesem Sieg geht der TTC Bahlingen II am 03.12.2022 positiv gestimmt ins nächste Spiel gegen den SV Ottoschwanden II, während der TTC Heimbach am 02.12.2022 gegen den TTC Elzach II versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Statistik:
TTC Bahlingen II
Doppel: Kortlüke / Adler 1:0, Schubarth / Römmler 1:0, Vögtlin / Störlein 1:0
Einzel: V. Schubarth 0:2, L. Kortlüke 1:1, C. Römmler 2:0, R. Adler 1:0, V. Vögtlin 1:0, M. Störlein 1:0

TTC Heimbach
Doppel: Benedikt / Kölblin 0:1, Bär / Limberger 0:1, Fischer / Schillinger 0:1
Einzel: L. Benedikt 2:0, O. Kölblin 1:1, C. Bär 0:2, P. Limberger 0:1, M. Fischer 0:1, S. Schillinger 0:1

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 27.11.2022 (03:30) erstellt