• 26 Jan
    SV Waldkirch vs. Jungen 15 26 Jan 2023 18:30 to 21:30
  • 27 Jan
    Jungen 19 vs. SV Ottoschwanden 27 Jan 2023 18:00 to 21:00
  • 27 Jan
    Herren I vs. SV Ottoschwanden 27 Jan 2023 20:15 to 23:15
  • 26 Jan - 27 Jan
  • 28 Jan - 03 Feb
  • 03 Feb - 04 Feb
  • 10 Feb - 11 Feb
  • 11 Feb - 24 Feb
  • 25 Feb - 03 Mär
  • 03 Mär - 04 Mär
  • 09 Mär - 17 Mär
  • 17 Mär - 18 Mär
  • 24 Mär - 22 Apr
SV Ottoschwanden : Herren I (Samstag, 01.10.2022, 18:30 Uhr)
Oestreicher macht den Sack zu

Mit 9:3 setzte sich die Heimmannschaft des SV Ottoschwanden in der Herren Kreisliga A Gruppe 1 gegen den TTC Bahlingen durch. Das Spiel am Samstagabend dauerte insgesamt 2 Stunden. In ihrem 2. Saisonspiel mussten die Gäste dabei auf 2 Ersatzspieler zurückgreifen.
Mit den Eröffnungsdoppeln ging es los. Kaum gefährdet war der 3:0-Erfolg von Huster / Schemies gegen Schubarth / Kortlüke. Lange dagegenhalten konnten Oestreicher / Köstel beim 2:3 gegen Schubarth / Gutmann. Das Spiel verloren Oestreicher / Köstel dennoch im 5. Satz. Köstel / Bührer bekamen es nun mit Brenn / Adler zu tun und man lieferte sich einen engen Schlagabtausch, den Köstel / Bührer am Ende mit 3:2 ins Ziel brachten und einen Punkt für die Mannschaft einfuhren. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 2:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Daniel Huster machte mit Nico Schubarth beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher.
Lange dagegenhalten konnte Jörg Schemies beim 2:3 gegen Kai Schubarth, der im Vorfeld auf dem Papier als etwa gleichstark einzuschätzen galt. Das Spiel verlor Schemies dennoch im 5. Satz. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Beim Stand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz sich gegenüberstand. Frank Oestreicher hatte am Nachbartisch seinen Gegner Fritz Gutmann beim ungefährdeten 11:9, 11:8, 11:6 insgesamt im Griff, so dass er der auf
Grundlage der TTR-Werte im Vorfeld zugeordneten Favoritenrolle vollauf gerecht wurde. Dominik Köstel bezwang anschließend Michael Brenn in einem sehr ausgeglichenen Match erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an der Reihe. Die siegbringende Taktik fehlte Reinhard Bührer bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Roland Adler ab dem Start. Frederik Köstel gewann sein Spiel gegen Lutz Kortlüke eher ungefährdet mit 3:0. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 6:3. Daniel Huster wehrte eine 1:0 Satzführung von Kai Schubarth ab und fuhr den Punkt für die Heimmannschaft noch ein. Jörg Schemies wehrte eine 1:0 Satzführung von Nico Schubarth ab und fuhr den Punkt für die Heimmannschaft noch ein. Frank Oestreicher überzeugte im Match gegen Michael Brenn, das er ohne Satzverlust siegreich gestaltete und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnte. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:3-Heimsieg somit sichergestellt.
Nach diesem Sieg geht der SV Ottoschwanden am 15.10.2022 positiv gestimmt ins nächste Spiel gegen den TTC Emmendingen, während der TTC Bahlingen am 07.10.2022 gegen den FC Kollnau versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Statistik:
SV Ottoschwanden
Doppel: Huster / Schemies 1:0, Oestreicher / Köstel 0:1, Köstel / Bührer 1:0
Einzel: D. Huster 2:0, J. Schemies 1:1, F. Oestreicher 2:0, D. Köstel 1:0, R. Bührer 0:1, F. Köstel 1:0

TTC Bahlingen
Doppel: Schubarth / Gutmann 1:0, Schubarth / Kortlüke 0:1, Brenn / Adler 0:1
Einzel: K. Schubarth 1:1, N. Schubarth 0:2, M. Brenn 0:2, F. Gutmann 0:1, L. Kortlüke 0:1, R. Adler 1:0

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT erstellt