Jungen U 15 - FT 1844 Freiburg 4:6

Nach dem Heimsieg gegen Forchheim nun das Spitzenspiel Erster (Freiburg) gegen Zweiter (Bahlingen). Vor ausverkaufter Kulisse, weil im anderen Hallenteil das Trainergespann Frank und Anneliese zwölf Jugendliche trainierte. Die Mädchenquote beeindruckte selbst unseren Freiburger Gegner. Ein tolles Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für FT 1844 Freiburg.

Bahlingen trat wie im Hinspiel mit 2 Spielern an. Daran konnte sich der Gegner noch erinnern und war deshalb nicht ganz so überrascht wie in der Vorrunde. Freiburg spielte mit 3 Spielern. Auftakt mit dem Doppel. Bei beiden Mannschaften spielten die jeweiligen Nummer 1 (Bastien Kortlüke und Tim Herb) und 2 (Nico Störlein und Jonathan Ohletz) zusammen. Unsere Jungs legten vor wie die Feuerwehr und führten 2:0 in den Sätzen. Dann leider Ablenkung, Unkonzentriertheiten, Pech, allles, was jeder Erwachsene auch kennt und kommentiert. Schlussendlich in fünf Sätzen verloren und die erste Doppelniederlage der Saison für Bastien und Nico. Das Spitzenspiel nahm seinen Lauf und setzte sich in den Einzeln fort. Nico spielte ganz stark gegen die Nummer 1 Tim Herb und gewann sein Einzel in 4 Sätzen mit 3:1. Bastien´s Spiel gegen Jonathan Ohletz wog hin und her und war an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Den fünften Satz mit 9:11 verloren, man konnte Jonathan die Erleichterung deutlich ansehen. Damit war klar, es konnte maximal nur noch ein Unentschieden rausspringen, weil durch den fehlenden dritten Spieler 3 Wertungen für Freiburg angerechnet werden. Bastien und Nico souveräne Siege jeweils mit 3:1 gegen die Nummer 3 Robert Arnold. Nico leider ohne große Chancen mit 0:3 gegen Jonathan Ohletz, der sich in den ersten beiden Sätzen in einen regelrechten Spielrausch befunden hat. Bastien machte es Nico nach und besiegte Freiburgs Nr. 1 Tim Herb in 3:1 Sätzen.

Eine herausragende Leistung unserer beiden Spieler. Die starke Leistung der Vorrunde konnte nicht nur bestätigt, sondern sogar noch ausgebaut werden.  Freiburg war nach dem Sieg die Erleichterung anzumerken. Mit etwas mehr Spielglück wäre die weiße Weste von Freiburg Geschichte gewesen. Ein sportlich stets fairer Spieltag und Abend wurde bei Fanta für alle beendet. Nun kommt eine kleine Pause, dann geht es zum Tabellendritten nach Biengen (23.04.22, 10.00 Uhr).

Matthias Störlein